Home über uns Zucht Aktuell Bilder Kontakt Links Impressum
© 2017 by Heinz Weiss
Genannt Berger de Beauce (Schäfer von Beauce) hat nichts mit der Beauce zu tun, aber sein Stammbaum weist zwei andere Bezeichnungen auf : Beauceron und Rotstrumpf (bas rouge).Das erste ist eine Tradition, das zweite ist Gegenwart. Denn das Fell vom Berger de Beauce hat feurige Merkmale : über den Augen, an den Seiten der Schnauze, an der Brust und an der Kehle, unter dem Schwanz und auf den Pfoten hat er ein Eichhörnchen  rotes Fell.Der Name vom Beauceron bezeichnet, entgegen aller Vorstellungen, nicht die Beauce, sondern die Herkunft der Rasse. Die Parallele zwischen Name und Herkunft ist, ebenso wie beim Briard, nicht richtig. Diese beiden französischen Schäferhunde, der eine lang-,der andere kurzhaarig, gehören zu einer alten, sehr rein gebliebenen Rasse. Ende des letzten Jahrhunderts            
war es erforderlich, sie zu unterscheiden/trennen : “Brie” und “Beauce” haben den Grundstein der neuen “Taufnahmen” gelegt. Der Beauceron ist ein wolfsähnliches Tier, kräftig und ausgeglichen ohne Schwerfälligkeit.Er liebt die Gemeinschaft und viel Platz, er ist mittlerweile Wachhund, Begleithund, Familienhund, Sporthund und Rettungshund geworden ; von seiner Schäferfunktion hat er seine Ausdauer, seine Unkompliziertheit und seine Treue bewahrt.Diese Rasse ist weniger bekannt als andere.Man kann das bedauern, denn diese Rasse hat das gewisse Etwas eines Hundes.Heutzutage ist der Beauceron ein Tier, das Anerkennung im Erwachsenenalter gefunden hat.Selbst im Stillstand verliert er nichts von seiner Schönheit und optimaler Haltung.Man muss dieses Wesen einmal im langgestrecktem Lauf betrachten ! Die Gangart ist geschmeidigt und flott.Wunderbar...... Die Länge des Körpers, von der Spitze der Schulter bis zur Spitze des Hinterteils sollte grösser sein als die Höhe des Widerrist.Die Grösse für Rüden ist max.70cm für Hündinnen max.68cm.Der Hals ist muskulös, der Kopf wird stolz getragen, die Brust ist gross und hoch, der Rücken gerade und die Schultern sind durchschnittlich breit, die Hüfte ist gut gewachsen und das Hinterteil kaum geneigt nur am Ansatzpunkt des Schwanzes. Der Schenkel ist leicht nach hinten geneigt, die Kniekehle, die Fortbewegungskraft, sollte mit dem Schenkel einen ausreichend offenen Winkel bilden. Besonderes Zeichen, das nicht ausser Acht gelassen werden sollte: eine doppelte Afterkralle, Überreste einer 5. und 6. Kralle.Die Eigenschaft vom Berger de Beauce ist die Vereinigung von Ungezwungenheit, Unerschrockenheit und Eleganz auf der einen Seite und Kühnheit (Mut) und Einfachheit (Unkompliziertheit) auf der anderen Seite.Seine Stärke und Vitalität machen ihn zum Meister der langen Strecken, im Flachland und in den Bergen .Dieser Hund ist ein vollkommenes Tier : umgänglich und von einer gleichbleibender Laune, umsichtig und gewissenhaft, wenn er eine Schafherde bewacht. Unglücklicherweise sind die Herden immer mehr zusammengepfercht und die Arbeit des Beaucerons und des Schäfers beschränkt sich auf das Umtreiben der Tiere von einer Weide auf die andere.......Wenn sein Herrchen oder Frauchen sehr geduldig ist und viel lobt,wird er sehr gehorsam sein.Er ist kein eigenwilliger Kopf, aber seine affektierten Äusserungen(Demonstrationen)können durchaus brutal sein.Seine Intuition kann zu durchschlagenden Verhaltensformen führen, aber er wird immer eine imposante Erscheinung sein.Er hat das Bedürfnis, seine Energie auszuleben, er braucht Platz und Training.Erkennen Sie dass er nicht sehr leicht zu beherchen ist.Sein Herrchen oder Frauchen sollte einige Prinzipien respektieren : das Tier niemals eingesperrt halten und nie gewaltsam die Autorität aufdrängen!Wie auch immer man es nimmt,der letzte Ratschlag ist ein Muss.Die guten alten Methoden sind schon die Besseren : für einen Fehler gibt es einen Tadel, für eine gute Handlung eine Belohnung.Die Politik der Mohrrübe und die Liebe seines Herrchens/Frauchens machen den Hund zu einem bewundernswerten Repräsentanten seiner Art.              
Die Herkunft und Vielseitigkeit eines Hundes in der heutigen Zeit.